Propeller und Thruster

Electric-Rim-Thruster-Technologie

ert_plain Die Basiseinheit eines elektrischen Ringpropellers (Electric Rim Thruster, ERT) beinhaltet einen permanenterregten Synchronmotor (PMSM) der über einen Frequenzumrichter stufenlos drehzahlgeregelt werden kann.

Das Motorgehäuse wird außenbords an der Schiffsstruktur befestigt, entweder in einem Querstrahlrudertunnel oder an einer Ausfahreinheit und beherbergt die Wicklungen und das Blechpaket des Elektromotors. Der Rotor enthält die Magnete. Am Rotorring sind außerdem die Propellerflügel befestigt. Diese haben eine feste Steigung und können für maximalen Komfort aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) hergestellt werden.

Der Rotor ist im Stator mittels wassergeschmierter Gleiterlager gelagert.

 

Ihre Vorteile

Geringe Geräusch- und Vibrationsemissionen

Weil die CFK-Flügel eine hohe strukturelle Dämpfung aufweisen, wegen der ungestörten Zuströmung zum Propeller (keine Streben oder Getriebegehaäuse versperren den Weg) und des nicht vorhandenen Spaltes zwischen Propellerflügel und Außengehäuse entfallen die Hauptquellen für Lärm bei dieser Propellerbauart. Damit wird der ERT zum leistesten und komfortabelsten Propeller, den Sie finden können.

Große Dynamik

Das hohe Drehmoment des PMSM-Ringmotors ermöglicht eine Schubumkehr von 100% backbord auf 100% steuerbord innerhalb von Sekunden. Das Fehlen von Streben, Propellernabe und Getriebe im Tunnel erlaubt eine ungestörte Strömung und gleichen Schub in beide Richtungen.

Aufgrund der geringen Breite der ERTs können sie so nahe wie möglich am Bug oder Heck angeordnet werden. Dies erhöht den Hebel zwischen dem Kraftangriffspunkt des Thrusters und dem Drehpunkt des Schiffes.

Geringer Wartungsaufwand

Kein Getriebe, keine dynamischen Dichtungen und kein Öl wird für den Betrieb eines ERT benötigt.

Grün

ERTs benötigen kein Öl oder sonstige Betriebsmittel, deswegen kann auch keines austreten und die Umwelt verschmutzen. Weniger Einbauraum ermöglicht eine bessere Raumausbeute und damit leistungsfähigere Schiffslinien. Weiterhin ist für den unter Wasser angeordneten Motor kein Kühlsystem erforderlich. All diese Eigenschaften schaffen ein intelligentes und effizientes Gesamtsystem.

Kompakt

Die komplette Ringpropeller-Einheit ist außerhalb des Schiffsrumpfes im Querstrahlrudertunnel platziert. Daher ist der typische Thrusterraum, in dem der Elektromotor eines herkömmlichen Thrusters angeordnet ist, nicht mehr notwendig. Die Crew-Kabinen können nun zum Beispiel wegen der erstaunlichen geringeren Lärm- und Vibrationsemissionen viel näher am oder sogar über dem ERT-Tunnel platziert werden.

Produkte

Unser Fokus liegt auf der Entwicklung und Produktion von kundenspezifischen elektrischen Ringpropellern (Electric Rim Thruster, ERT), zusammen mit dem notwendigen Zubehör wie Ein- und Ausfahreinheiten und/oder Drehantrieben.

Die folgenden Anwendungen sind für unsere ERTs möglich:

  • Querstrahlruder
  • Kundenspezifische ausfahrbare Querstrahlruder
  • Kundenspezifische ausfahrbare Ruderpropeller
  • Pumpen (z.B. zum Umpumpen von Ballastwasser und Treibstoff zwischen Tanks)

Broschüre herunterladen (engl., PDF, 0.6MB)

Unsere Antriebe sind bis zu einer Leistung von 300kW lieferbar. Unsere Standardgrößen sind in der folgenden Tabelle aufgelistet

Typ Leistung Propellerdurchmesser
ERT400 55kW 400mm
ERT600 115kW 600mm
ERT800 200kW 800mm
ERT1000 300kW 1000mm
Querstrahlruder

Unsere ERTs eignen sich besonders als Querstrahlruder im Tunnel an Bug oder Heck. Insbesondere Installationen in Skeg oder Totholz sind wegen ihrer geringen Breite und ihrem einfachen Interface zum Schiff besonders einfach.

Darüber hinaus ist es möglich, sonst verlorenen Bauraum für andere Zwecke zu nutzen. Der typische Thrusterraum, in dem der Elektromotor eines herkömmlichen Querstrahlruders angeordnet ist, wird nicht mehr benötigt. Die Crew-Kabinen können viel näher oder sogar über dem ERT-Tunnel wegen der erstaunlich niedrigen Geräusch- und Vibrationsemissionen angeordnet werden.

Bei neuen Schiffsdesigns werden Schiffslinien realisierbar, die einen geringeren Energieverbrauch und eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit ermöglichen.

 

electric rim thruster ert600 silentdynamics
Ausfahrbare Querstrahlruder

Wir bieten unsere ERT-Technologie auch für ausfahrbare Querstrahlruder an.

Kundenspezifische Lösungen mit kompakten Abmessungen sind möglich, beispielsweise für Segelyachten.

Die Antriebe für Ein- und Ausfahrmechanismus und/oder Rudersteuerung können hydraulisch oder elektrisch ausgeführt werden.

electric rim thruster ert silentdynamics
Ausfahrbare Ruderpropeller

Als erweiterte Anwendung bieten wir ERTs als ausfahrbare Ruderpropeller. Der ERT ist 360° endlos drehbar, realisiert durch maßgeschneiderte Schleifringe. Der Ruderantrieb kann hydraulisch oder elektrisch erfolgen. Ausgestattet mit einem permanenten Monitoringsystem innerhalb der Ausfahreinheit können Leckagen erkannt und planmäßige Wartungen ermöglicht werden.

Integriert in ein DP-System des Schiffs, ist der ERT das ideale Mittel, um den Komfort Ihrer Yacht auf ein heute unerreichtes Niveau zu heben.

Aber auch als Hilfsantrieb für Motoryachten ist der ERT ein perfektes Werkzeug. Er kann zum Beispiel zum geräuschlosen Kreuzen entlang der Küste mit einer geringen Geschwindigkeit verwendet werden. Darüber hinaus kann das System in gefährlichen Situationen helfen, wenn der Hauptantrieb ausfällt. Es wird die Manövrierfähigkeit des Schiffes erhalten und Sie kommen nach Hause.

electric rim thruster ert silentdynamics

Kontaktieren Sie uns

Falls Sie Fragen zu unserer Technologie, unseren Produkten, Dienstleistungen oder zu anderen Themen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Bitte geben Sie uns ein paar grobe Informationen zu Ihrem Vorhaben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Wir werden Sie sobald wie möglich kontaktieren. Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.





Anwendungsbereich: (*)

Schiffstyp:

Schiffslänge: m

Hauptaugenmerk:

Erforderliche Leistung: kW

- or -

Erforderlicher Schub: kN

bei Schiffsgeschwindigkeit: kts

Bordnetzspannung: Volt

Hydraulikdruck (falls zutreffend, z.B. für Swing-Out): bar

Ihr Name: (*)

Ihre E-mail: (*)

Ihre Telefonnummer:

Weitere Kommentare: